Improvisationstheater aus Hamburg-Bergedorf

Was immer ihr uns vorwerft: Wir bringen’s auf die Bühne!

Wir sind eine Impro-Gruppe mit den Talenten der 60er, 70er und 80er Jahre sowie mit Hits von heute. Vor den Augen unserer Zuschauer lassen wir ungewöhnliche Geschichten entstehen. Wir gestalten Szenen, von denen wir zuvor selber noch nichts ahnen – ohne auswendig gelernte Texte, allein nach Vorgaben des Publikums.

Jede Szene ist eine Premiere und Dernière zugleich: erstmalig, spontan, einmalig. Sie entsteht im Augenblick, entwickelt sich und bleibt allein in Köpfen und Herzen der Zuschauer bestehen. Ob sie lustig, traurig, dramatisch oder fröhlich wird, ergibt sich erst im Spiel. Ein einziger Satz oder eine kleine Geste – und schon entwickelt sich die Geschichte in eine neue unvorhersehbare Richtung.

Die Erfindung der Espressomaschine durch Quasimodo auf den Türmen von Notre-Dame de Paris: Bei uns lernt ihr historische Ereignisse neu kennen!

Das Reinigen der Küchenmöbel als schwedisches Sozialdrama: Bei uns wird selbst Alltägliches zum einzigartigen Kultur-Event!

Das Bekämpfen eines Eisbären mit Hilfe einer Smartphone-App: Bei uns seht ihr schon heute, welche technischen Innovationen die Zukunft bestimmen.

Seit 2010 ist das Kulturzentrum LOLA in Hamburg-Bergedorf unsere Trainings- und Heimspielstätte. Hier wurde Anne Bille geboren. Hier hat Anne Bille das Laufen, Reden und Singen gelernt. Hier lädt Anne Bille zweimal im Jahr zu einer einzigartigen Improshow ein. Und seit Januar 2015 ist die LOLA unsere Arena für die Heimspiele im Rahmen der Improliga Hamburg.

Das Finale der Improliga findet am 26. November, um 20 Uhr, im Hamburger Sprechwerk statt.
Die Termine für die Saison 2017 findet ihr voraussichtlich ab Dezember hier auf dieser Seite

Den gesamten Spielplan der Improliga Hamburg 2016 findet ihr hier

Was ist die Improliga Hamburg?

Die Improliga Hamburg wurde 2015 gegründet. Angelehnt an die Regeln des “Theatersports” wird in der Liga der “Hamburger Meister” ausgespielt. Dafür treten in der Saison 2016 zehn Teams in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften gegen- und miteinander an. In anschließenden Viertel- und Halbfinals werden die Teilnehmer des Endspiels ermittelt.
Das Publikum liefert wie gewohnt, die Stichworte, nach denen die Spieler frei improvisieren. Zudem bewerten die Zuschauer die jeweiligen Szenen. Gewinnen tut in jedem Fall der Spaß!